Kontrollen für zwei Bereiche: ROTROL N und ROTROL P

Das ROTEM®-Gerät ist mit einem integrierten Überprüfungssystem ausgestattet, das Kanäle automatisch sperrt, wenn Systemfehler erkannt werden. Zur Kontrolle des gesamten Systems, einschließlich der Reagenzien, sind zusätzlich Kontrollen in zwei Bereichen aus plasmabasierten Lyophilisaten erhältlich.
Die Kontrollwerte für die wichtigsten Gerinnselfestigkeitsparameter (A10/A20) befinden sich im niedrigen normalen und im Blutungsbereich. Die Kontrollwerte für den Gerinnungszeitparameter (CT) befinden sich im hyperkoagulablen/normalen und im hohen normalen/hyperkoagulablen Bereich. Beiden Bereichen sind Zielbereiche zugeordnet.
Die Kontrollen können als Präzisionskontrollen oder Genauigkeitskontrollen verwendet werden.

ROTROL N - Bereich I

Ref.-Nr.: 503-24

Zusammensetzung
Modifiziertes menschliches Plasma Verdünnungsmittel
Packungsgröße
5 x 1 Flasche ROTROL N Lyo
5 x 1 Flasche ROTROL N Dil (1300 μl)
5 x 4 Tests
Rekonstituierte Stabilität
8 Std. bei 2-8°C oder portioniert und eingefroren bei -20 °C haltbar für einen Monat

ROTROL P - Bereich II

Ref.-Nr.: 503-25

Zusammensetzung
Modifiziertes menschliches Plasma Verdünnungsmittel
Packungsgröße
5 x 1 Flasche ROTROL P Lyo
5 x 1 Flasche ROTROL P Dil (1300 μl)
5 x 4 Tests
Rekonstituierte Stabilität
8 Std. bei 2-8°C oder portioniert und eingefroren bei -20 °C haltbar für einen Monat